Immunsystem stärken – schon wieder was über Corona

Welch turbulente Zeiten wir doch haben!

Zurzeit scheint es besonders wichtig zu sein, ein gesundes Maß zwischen zu viel und zu wenig Medienkonsum zu haben. Wir sollen nicht an den ganzen Eilmeldungen ersticken, aber auch nicht gänzlich uninformiert ebenfalls die Angst schüren.

Angst verliert an Überwältigungskraft, je mehr man über die Ursache weiß.

Es ist also ratsam, sich ausreichend, aber nicht zu viel über das Virus und die Ausbreitungsweise  zu informieren, um entsprechend ganz pragmatisch und ohne Panik handeln zu können.

Der häufig so verteufelte Verstand hat diesmal seinen großen Nutzen. Er nimmt Informationen auf, wertet Statistiken aus, nimmt die Handlungshinweise zur Kenntnis, setzt sie einfach um und bleibt somit klar und schiebt die Angst beiseite.

Daher empfehle auch ich Ihnen, sich an die bekannten Hygienehinweise zu halten und wenn möglich tatsächlich die Zeit vermehrt zuhause zu verbringen, da es einfach nur darum geht, die Kurve der Neuinfektionen nicht unnötig schnell ansteigen zu lassen.

Nicht aufregen, nicht wütend sein, nicht Angst haben, einfach umsetzen.

Wir alle befinden uns derzeit nun mal in einer absoluten Ausnahmesituation und werden merken, dass Solidarität eine der wichtigsten Qualitäten dieser Zeit sein wird. (Die Thematik mit den Hamsterkäufen und Beschuldigungen aller Art wurde bereits hinreichend beleuchtet, denke ich.)

Darum freut es mich über die Maßen, die vielen Hilfeangebote hier auf nebenan.de zu sehen. Danke Nachbarschaft!

An dieser Stelle spreche ich auch meinen höchsten Respekt und Dank an all diejenigen aus, die in der Gesundheitsbranche und Pflege und Betreuung und Umsetzung der Verordnung arbeiten und derzeit vollsten Einsatz zeigen müssen, vermutlich auch weit darüber hinaus. Ich wünsche viel Kraft!

 

Nun zur eigentlichen Thematik:

Neben der Verhinderung der Ausbreitung, ist das Beste, was man gegen Corona machen kann, schlichtweg sein Immunsystem zu stärken.

Hier nun einige Tipps:

 

Vitamin C: Dass dieses Vitamin DAS Vitamin des Immunsystems ist, dürfte allgemein bekannt sein. Zudem wurde es kürzlich offiziell von Chinesischen Wissenschaftlern empfohlen und wird derzeit bereits in Studien getestet. https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/coronavirus-china-setzt-auf-vitamin-c/

Ob hochdosierte Kapseln, als Kombipräparat mit Zink oder in natürlicher Form von Acerola, sie alle sind hilfreich. Wählen Sie das, womit sie sich wohlfühlen und setzen Sie auch Ihre Mitmenschen über Vitamin C in Kenntnis.

Vitamin C haltige Kräuter sind Brennnessel*, Petersilie, Koriander* und Bärlauch. (Zu Bärlauch können Sie gerne meinen letzten Artikel nochmal lesen: https://www.naturheilpraxis-an-der-quelle.de/2020/03/berliner-baerlauch-sammeltipp-im-fruehjahr/)

*in meiner Praxis reichlich erhältlich

 

Vitamin D: Dieses Vitamin ist ein Multitalent in unserem Körper. Da es unzählige Funktionen unterstützt und mehr als zwei Drittel der Bevölkerung eher einen Mangel haben, ist es sehr ratsam, dieses Vitamin zu sich zu nehmen. Ich empfehle es in Ölform: https://drjacobs.de/de/vitalstoffe.html

Ein Fläschchen hält sehr lange. Eine sinnvolle Investition.

 

OPC: Dieser natürliche Wirkstoff ist eines der stärksten Antioxidanzien, hilft nicht nur gegen Zell-Alterungsprozesse, sondern sorgt auch dafür, dass die Immunabwehr reibungslos und sauber verläuft. Greifen Sie auch hier wieder zu einem Präparat, das Ihnen zusagt. Bekannt ist es auch unter dem Namen Traubenkernextrakt, da dieser die höchsten OPC Anteile hat.

 

Kräuter zur Immunstimulation:

Roter Sonnenhut – Erhöht die Zahl der Immunzellen

Taigawurzel* – am besten in Pulverform, ein Immunstärker und Stressadaptogen

Hagebuttenschalen – enthält Vitamin C

Wasserdost* – ein Fieber- und Immunzellregulator

 

Werden Sie nicht müde, sich nach noch weiteren Möglichkeiten zur Immunabwehr umzusehen. Ein jeder findet seine Methoden, auch in guter, ausgewogener Ernährung und ausreichender Bewegung, v.a. an der frischen Luft oder aber ganz wichtig Stressreduktion. Und sorgen Sie bitte dafür, dass Sie erholsam und ausreichend schlafen. (Falls Sie unter Schlafstörungen leiden, können Sie sich für deren Behandlung mit Akupunktur mit mir in Verbindung setzen.)

 

Im Falle einer Erkrankung der Atemwege (egal, ob Erkältung, Grippe oder Corona):

 

Ich empfehle Dampfbäder mit Thymian*, da seine ätherischen Öle Bakterien und Viren eliminieren. (Ein Esslöffel auf 500ml Wasser, dieses kochen und den Dampf mehrere Minuten lang einatmen. Dies kann mehrmals gemacht werden und anschließend kann auch der gefilterte Sud getrunken werden.)

Mittel wie Spitzwegerichsaft oder Prospan aus der Apotheke bewähren sich wunderbar.

Die Zistrose ist allgemein als Virenmittel bekannt.

 

Für den Corona-typischen trockenen Husten lege ich speziell die wunderbare Eibischwurzel* ans Herz, da diese die Schleimhäute schützt und beruhigt und auch dem Magen hilft.

Kräuter wie Linde*, Birke und Holunder* helfen beim Schwitzen und zur Fieberregulation.

 

*in meiner Praxis erhältlich

 

Eine Kombination dieser wunderbaren Immunkräuter ist auch in meiner Immuntinktur vorhanden. Sie ist auch wie die angegebenen Kräuter in meiner Praxis erhältlich. Jeden Montag von 10-19Uhr ist Tag der offenen Praxis. (Termine ansonsten nach Vereinbarung.)

 

Neben der körperlichen Immunabwehr gibt es auch die geistige, wie ich sie nenne. Bewahren Sie Ruhe und gehen Sie fortan in Ihrem Alltag und Leben bewusster an die Dinge heran. Bringen Sie Ordnung in Ihr Leben und stärken Sie somit das Immunsystem des Geistes.

 

Je aufgeräumter und präsenter Sie sind, desto weniger haben Einflüsse von Außen überhaupt die Möglichkeit (oder den „Platz“), einzudringen und Sie aus dem Gleichgewicht zu bringen. Das gilt auch für Corona.

Nehmen wir schlichtweg zur Kenntnis, dass dieses Virus uns genau dazu aufruft, unsere Bewusstheit und die Kraft des Miteinanders zutage zu fördern.

 

Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Zeit und Alles Gute,

 

Constanze Clauss